* Archiv der ‘Krimi/Thriller’ Kategorie

Rezension: Das alte Kind – Zoe Beck [Hörbuch]

Das alte Kind – Zoë Beck

Über die Autorin:
Zoë Beck, geboren 1975, wuchs zweisprachig auf und pendelt zwischen Großbritannien und Deutschland.
Ihre große Liebe neben der Literatur ist die Musik: Mit drei Jahren begann sie, Klavier zu spielen, gewann bald darauf diverse Wettbewerbe und gab zahlreiche Konzerte. Heute arbeitet sie als freie Autorin, Journalistin und Übersetzerin und nimmt ihr allererstes Klavier immer noch bei jedem Umzug mit.
2010 ist sie für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte “Bester Kurzkrimi” nominiert.

Über die Sprecherin:
Sandra Schwittau wurde 1969 geboren. Sie ließ sich am Lee-Strasberg-Seminar in New York zur Schauspeilerin ausbilden und nahm Sprechunterricht bei Sonja Prechtl in München. Bekannt ist vor allem ihre Stimme: Sie spricht Bart Simpson in “Die Simpsons” und Peppermint Petty in den “Peanuts”. Auch synchronisiert sie namhafte Hollywoodstars, z.B. Hillary Swank, Milla Jovovich und Renee Zellweger. Zu sehen ist sie in zahlreichen TV- und Theaterproduktionen und in dem Kinofilm “Reality Check”.

Meine Meinung:
Berlin, 1978: Carla Armin erhält nach einer ansteckenden Viruserkrankung im Krankenhaus endlich ihre 6 Monate alte Tochter von der Kinderstation zurück und stellt auf den ersten Blick fest, dass es sich nicht um ihre Tochter handeln kann. Die Schwester besteht jedoch darauf, dass es Carlas Tochter sei, denn es würde zur Zeit kein zweites Kind in dem Alter im Krankenhaus geben, eine Verwechslung sei deshalb ganz und gar unmöglich. Carla wird mit dem ihr unbekannten Mädchen nach Hause entlassen und kann sich nicht mit dem Gedanken abfinden, ein falsches Kind zu haben. Alle anderen, selbst ihr Mann, erklären sie regelrecht für verrückt, sie beschwören, dass es sich bei dem Mädchen um ihre Tochter Felicitas handelt…

Gegenwart: Fiona wacht in der Badewanne auf. Um sie herum schwimmen Rosenblätter im Wasser, es läuft sanfte Musik und Kerzen brennen – und das Blut aus ihren aufgeschnittenen Pulsadern fließt unaufhörlich ins Wasser. Gerade eben noch kann Fiona einen Notruf absetzen und wird im letzten Moment gerettet. Niemand glaubt ihr, dass sie sich nicht das Leben nehmen wollte….

Der Psychothriller “Das alte Kind” wird in zwei geschickt miteinander verflochtenen Zeit- und Erzählsträngen erzählt. Beim Wechsel der beiden Ebenen gibt es keine Brüche, man springt durch Orte und Zeiten, von Person zu Person, ohne dabei den Faden zu verlieren. Ich hatte relativ schnelle eine Idee, wie die beiden Erzählstränge zusammenhängen könnten, was sich am Ende auch bestätigt hat, aber der Spannung dank der zahlreichen Wendungen in der Handlung keinen Abbruch getan hat. Die kurzen Kapitel sorgen dafür, dass man immer noch ein Kapitel hören möchte und gar nicht mehr aufhören kann, bis man am Ende dieses sehr empfehlenswerten Hörbuchs durch ist.

Sandra Schwittau kannte ich als Hörbuchsprecherin bis dato noch gar nicht. Sie spricht das Hörbuch mit klarer, fast spröder Stimme, und unterstreicht somit gekonnt die Rahmenhandlung. Ich warte jetzt schon gespannt auf das nächste Buch von Zoe Beck, denn nachdem mich auch schon ihr erstes Buch “Wenn es dämmert” begeistert hatte, hat sich die Autorin mit diesem Buch zu einer meiner Lieblingsautorinnen etabliert.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 04 Std. und 51 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Lübbe Audio (4 CDs, gekürzt)
Autorin: Zoë Beck
Sprecherin: Sandra Schwittau
Originaltitel: Das alte Kind
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785743289
ISBN-13: 978-3785743287

Weitere Informationen:
Autorenportrait: Zoë Beck
Leserunde: Das alte Kind – Zoë Beck
Rezension: Das alte Kind – Zoë Beck (Buch)
Rezension: Das alte Kind – Zoë Beck (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Zoë Beck

Rezension: Rattentanz – Michael Tietz [Hörbuch]

Rattentanz – Michael Tietz

Über den Autor:
Michael Tietz ist gelernter Krankenpfleger und lebt mit Frau, Sohn und Hund im Südschwarzwald. Rattentanz ist sein erster Roman, ein weiterer befindet sich bereits in Arbeit.

Über den Sprecher:
Achim Buch war u. a. in Frankfurt und am Thalia Theater in Hamburg engagiert. Er wirkt in zahlreichen Rollen in Hörfunkproduktionen und Fernsehfilmen mit. Zurzeit ist er Mitglied im Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg.

Meine Meinung:
Ein fehlerhaft programmierter Computervirus sorgt eines Tages für ein schier unglaubliches Szenario: Der Strom fällt aus, Flugzeuge fallen vom Himmel, Telefone stehen still – von jetzt auf gleich wird ein Normalleben unmöglich. Wellendingen ist der Hauptschauplatz des Geschehens, wo jeder ab sofort ums Überleben kämpft und sein Leben dabei völlig neu gestalten muss. Die Überlebenden müssen sich zusammenschließen, denn schnell zeigt sich, dass man nur gemeinsam ist stark ist, selbst wenn jeder Angst vor der neuen Situation und um sein Leben hat. Aus verschiedenen Erzählperspektiven mehrerer Betroffener erfährt der Hörer die unglaubliche Geschichte eines Szenarios, bei dem nichts mehr so ist, wie es war….

Michael Tietzs Katastrophenthriller wirkt absolut glaubwürdig, vor allem weil man sich sehr gut in seine Protagonisten hineinversetzen und auch viele Handlungen nachvollziehen kann. Man freut sich und leidet mit den Bewohnern, begleitet sie bei ihrem Überlebenskampf in einer plötzlich feindlichen Umgebung und auf der Suche nach einem neuen Leben. Dabei driftet der Autor nicht ins Unmögliche ab, sondern schildert diesen Thriller mit seinen Folgen absolut realistisch und superspannend.

Achim Buch unterstreicht mit seiner sehr guten Sprecherleistung das knapp 7 Stunden lange Hörbuch, das man am Besten in einem Rutsch durchhört, weil man es vor Spannung nicht zur Seite legen kann. Auch nach dem Hören klingt der Roman noch lange nach, denn der Gedanke, was wäre wenn dieser Roman Wirklichkeit wäre, lässt sich nicht so schnell verdrängen…

Es gibt das Hörbuch von Hörbuch Hamburg (6 CDs) oder als Download von Audible.de – “Rattentanz”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 06 Std. und 47 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Hörbuch Hamburg (6 CDs, gekürzt)
Autor: Michael Tietz
Sprecher: Achim Buch
Originaltitel: Rattentanz
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899032683
ISBN-13: 978-3899032680

Weitere Informationen:
Rezension: Rattentanz – Michael Tietz (Buch)
Rezension: Rattentanz – Michael Tietz (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Michael Tietz

Rezension: Der Augensammler – Sebastian Fitzek [Hörbuch]

Der Augensammler – Sebastian Fitzek

Über den Autor:
Sebastian Fitzek, Jahrgang 1971, arbeitet seit dem Studium der Rechtswissenschaften in der Medienbranche. Er lebt in Berlin und ist dort in der Programmdirektion des Radiosenders 104.6 RTL tätig. Sein Thrillerdebüt “Die Therapie” erklomm als Überraschungserfolg die Bestsellerlisten, gefolgt von weiteren sehr erfolgreichen, Gänsehaut verursachenden Psychothrillern.

Über den Sprecher:
Der Schauspieler Simon Jäger, geboren 1972 in Berlin, ist neben seiner Arbeit als Dialogregisseur und Autor vor allem als Synchronsprecher tätig. Er ist die deutsche Synchronstimme von Josh Hartnett, Heath Ledger und Matt Damon. Durch seine Lesungen von John Katzenbach und Sebastian Fitzek hat er sich einen festen Platz bei den Fans von Psychothrillern erobert.

Meine Meinung:
Der ehemalige Polizist Alexander Zorbach arbeitet seit einigen Jahren als Journalist, oft sogar Hand in Hand mit der Polizei, wo man ihn und seine Arbeit immer noch sehr schätzt. Verbotenerweise hört er immer wieder den Polizeifunk ab und kommt aus diesem Grund oft als einer der Ersten am Tatort an. Bei dem aktuellen Tatort hat offenbar wieder der Augensammler zugeschlagen, ein Serienmörder, der Mütter ermordet und deren Kinder entführt. In den Händen der Mütter liegen immer Stoppuhren, die den Ermittlern 45 Stunden Zeit gewähren, das jeweilige Kind zu finden und zu retten. Dass es sich genaugenommen um 45 Stunden und 7 Minuten handelt, erfährt Zorbach von der blinden Alina, die mit ihm in Kontakt tritt, nachdem er sie angeblich um ein Treffen gebeten hatte. Alina hat seit ihrer Kindheit die seltene Gabe sich manchmal in fremde Menschen hineinversetzen zu können und erzählt Zorbach ihre Visionen über den Augensammler…

Sebastian Fitzek erzählt in seinem neuen Psychothriller “Der Augensammler” wechselweise aus der Sicht von Alexander Zorbach, von Alina und zahlreichen anderen Nebencharakteren. Stück für Stück fügt sich so das Puzzle zusammen. Das Hörbuch beginnt mit dem Epilog und endet mit dem Prolog und zieht durch diese ungewöhnliche Erzählweise die Spannungsschraube von Kapitel zu Kapitel immer weiter an. Der Autor hat wieder einmal tolle Charaktere erfunden und muss insbesondere alles, was mit der blinden Protagonistin Alina zusammenhängt, akribisch recherchiert haben. Die gesamte Handlung ist in sich schlüssig und im Nachwort erklärt uns Sebastian Fitzek auch, dass er Unterstützung von Blinden und Sehbehinderten hatte, die das Buch diesbezüglich geprüft hatten. Bis zum Ende konnte ich den Täter nicht erraten, obwohl es im Nachhinein betrachtet, zahlreiche Hinweise gab, die auf den Täter hindeuteten. Für mich blieb das Hörbuch von der ersten Minute bis zum Ende durchgehend spannend und nun beginnt wieder das Warten auf Sebastian Fitzeks nächstes Buch…

Simon Jäger liest wie immer das Hörbuch von Sebastian Fitzek und macht das gewohnt grandios. Die beiden gehören einfach zusammen und sind ein Garant für atemlos spannende Hörstunden.

Es gibt das gekürzte Hörbuch von Lübbe Audio (4 CDs) oder die ungekürzte Version als Download von Audible.de – “Der Augensammler”. Ich habe die ungekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 10 Std. und 51 Min. (ungekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Bastei Lübbe (4 CDs, gekürzt)
Autor: Sebastian Fitzek
Sprecher: Simon Jäger
Originaltitel: Der Augensammler
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785743688
ISBN-13: 978-3785743683

Weitere Informationen:
Autorenportrait: Sebastian Fitzek
Leserunde: Der Augensammler – Sebastian Fitzek
Rezension: Der Augensammler – Sebastian Fitzek (Buch)
Rezension: Der Augensammler – Sebastian Fitzek (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Sebastian Fitzek

Rezension: Die Toten schweigen nicht – Paul Cleave [Hörbuch]

Die Toten schweigen nicht – Paul Cleave

Über den Autor:
Paul Cleave wurde am 10. Dezember 1974 in Christchurch, Neuseeland, geboren, dem Ort, wo auch seine Romane spielen. Neben dem Schreiben renoviert er Immobilien (“Ich kaufe ein Haus, lebe etwa ein Jahr in ihm, während ich es renoviere, und verkaufe es dann”). Der Fan von Stephen King und Lee Child begann im Jahr 2000 mit der Arbeit an seinem Debütroman.

Über den Sprecher:
Stefan Kaminski, 1974 in Berlin geboren, absolvierte an der “Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch” sein Schauspielstudium. Seit 2001 spielt er am “Deutschen Theater Berlin”. Als sogenannter “Stimmenmorpher” schlüpft er glaubhaft in jede erdenkliche Rolle – ob jung, ob alt, mit oder ohne Dialekt – Stefan Kaminski kann es!

Meine Meinung:
Theo Tate hat seinen Job als Detective aufgegeben, nachdem seine Tochter bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen ist und seine Frau seitdem in einem Pflegeheim im Wachkoma liegt. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er nun als Privatdetektiv und im Zuge seiner aktuellen Ermittlungen lässt er eine Leiche exhumieren. Im Sarg liegt allerdings nicht, wie erwartet, ein alter Mann, sondern eine junge Frau. Theo hat ein schlechtes Gewissen, denn schon vor dem schrecklichen Unfall seiner Familie wurde ihm der Auftrag zur Exhumierung erteilt. Hätte die junge Frau vielleicht noch leben können, wenn er den Sarg früher geöffnet hätte?
Dann werden im Friedhofsee die Leichen von mehreren Personen entdeckt und es stellt sich heraus, dass in ihren eigentlichen Gräbern junge Frauen liegen, die zum Teil schon seit Jahren vermisst werden.
Ein Serienmörder treibt sein perfides Spiel und auch Theo gerät immer mehr zwischen die Fronten. Hat es der Serienkiller etwa auch auf ihn abgesehen und möchte ihn bei der Polizei verdächtig machen? Um diesen Fall zu lösen und vor allem, seine eigene Unschuld zu beweisen, muss sich Theo sogar über Gesetze hinwegsetzen…

Das Hörbuch wird aus Theos Sicht erzählt und nimmt von Anfang einen rasanten und sehr spannenden Verlauf. Die innere Zerrissenheit und das schlechte Gewissen Theos wird hier ebenso gut dargestellt wie die einzelnen Puzzleteile des aktuellen Falls, die sich erst nach und nach zu einem großen Bild verdichten. Ich habe die ganze Zeit versucht, mitzurätseln und den Täter zu erraten, doch bis zum Ende bin ich nicht auf die Lösung oder sein Motiv gekommen.

Stefan Kaminski liest das Hörbuch – egal ob er Frauen oder Männerstimmen interpretiert – grandios und sorgt so für echtes Kopfkino.

Das war mein zweites Hörbuch von Paul Cleave und ich habe mich, wie schon bei “Der siebte Tod” bestens unterhalten gefühlt. Die gut 7 Stunden vergingen wie im Fluge und nun bleibt nur noch das Warten auf das nächste Hörbuch des Autors.

Es gibt das Hörbuch von Audiobuch Verlag (6 CDs) oder als Download von Audible.de – “Die Toten schweigen nicht”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 7td. und 06 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Audiobuch (6 CDs, gekürzt)
Autor: Paul Cleave
Sprecher: Stefan Kaminski
Originaltitel: Cemetery Lake
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899643593
ISBN-13: 978-3899643596

Weitere Informationen:
Rezension: Die Toten schweigen nicht – Paul Cleave (Buch)
Rezension: Die Toten schweigen nicht – Paul Cleave (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Paul Cleave

Rezension: Der Todesflüsterer – Donato Carrisi [Hörbuch]

Der Todesflüsterer – Donato Carrisi

Über den Autor:
Donato Carrisi, 1973 geboren, studierte Jura. Seit 1999 schreibt er Drehbücher fürs italienische Fernsehen und lebt in Rom. 2009 wurde „Der Todesflüsterer“, sein erster Roman, mit dem renommierten „Premio Bancarella“-Buchpreis ausgezeichnet.

Über den Sprecher:
Christian Berkel, geboren in Berlin, studiert an der Deutschen Film- und Fernsehakademie und ist Privatschüler von Stefan Wigger, Jürgen von Alten und Margret Lagen. Anschließend arbeitet er u. a. mit Claus Peymann, Rudolf Noelte und Alexander Lang an Bühnen wie dem Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Schauspielhaus Bochum, dem Residenztheater München, dem Burgtheater Wien und dem Schillertheater Berlin. Berkel ist in mehr als 50 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. in „Das Experiment“ und „Der Stellvertreter“. Er spricht in zahlreichen Hörspielen mit und liest für den Hörverlag „Schleichendes Gift“ von Val McDermid.

Meine Meinung:
In einem Wald werden 6 linke Arme gefunden, die fünf vermisst gemeldeten kleinen Mädchen gehören. Ein sechstes Mädchen wurde noch nicht gemeldet. Eines ist allen Mädchen gemeinsam: Sie sind Einzelkinder und ihre Eltern schon so alt, dass sie keine weiteren Kinder mehr bekommen können. Goran Gavila ermittelt mit seinem Team und wird dabei noch von Sonderermittlerin Mila Vazquez unterstützt – allen ist klar, dass hier ein intriganter Serienmörder am Werk ist.
Nach und nach tauchen die ersten Kinderleichen auf, was die Ermittlungsarbeiten erst einmal nicht wirklich voranbringt, da sich mit jedem Fundort der Täterkreis immer weiter ausdehnt statt sich einzuschränken. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn das sechste Mädchen könnte noch leben und gerettet werden, wenn die Ermittler nur erst einmal herausfinden, wer das Mädchen und deren Familie ist….
Donato Carrisi hat ein sehr spannendes Thrillerdebüt geschrieben, das als Hörbuch mit Christian Berkel als Sprecher hervorragend umgesetzt wurde. Vom ersten Moment an wird man in das Hörbuch regelrecht hineingesaugt und hört die 7 Stunden, in denen die Spannung zu keinem Zeitpunkt nachlässt, in einem Stück durch. Das Hörbuch ist nichts für Hörer mit schwachen Nerven, auch wenn die psychologischen Einschübe hier nicht zu kurz kommen, ist doch die Vorstellung, was den kleinen Mädchen geschieht – und auch detailliert erläutert wird – sehr grausam. Die Handlung ist sehr komplex, dennoch verliert man aber zu keinem Zeitpunkt die Übersicht. Es werden immer neue Spuren gelegt und obwohl ich von Anfang an mit gerätselt habe, kam ich nicht darauf, wer der Serienmörder ist, was für den Autor, von dem ich mir viele weitere so spannende Thriller wünsche, und seinen raffinierten Plot spricht.
Es gibt das Hörbuch von Der Hörverlag (6 CDs) oder als Download von Audible.de – “Der Todesflüsterer”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 06 Std. und 59 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Dhv der Hörverlag (6 CDs, gekürzt)
Autor: Donato Carrisi
Sprecher: Christian Berkel
Originaltitel: Il Suggeritore
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867175446
ISBN-13: 978-3867175449

Weitere Informationen:
Rezension: Der Todesflüsterer – Donato Carrisi (Buch)
Rezension: Der Todesflüsterer – Donato Carrisi (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Donato Carrisi

Rezension: Entrissen – Tania Carver [Hörbuch]

Entrissen – Tania Carver

Über die Autorin:
Tania Carver lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Südengland. Entrissen ist ihr erster Thriller.

Über die Sprecherin:
Anne Weber war nach ihrer Ausbildung am Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert. 1993 ging sie an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, dem sie bis zum Jahr 2005 angehörte. Zusammen mit dem Hamburger Ensemble erhielt sie von der Jury der Zeitschrift Theaterheute 1994 für ihre Darstellung in Elfriede Jelineks Wolken.Heim die Auszeichnung Schauspielerin des Jahres. Zurzeit spielt sie u. a. am St. Pauli Theater in Hamburg.

Meine Meinung:
Ein Serienmörder tötet schwangere Frauen und entnimmt dem letzten Opfer sogar das lebensfähige Baby. Der zuständige Inspector Phil Brennan zieht zu diesen grausamen Fällen die Psychologin Marina Esposito hinzu, mit der er vor einigen Monaten eine Liebesaffäre hatte. Weil Marina im letzten Fall in Lebensgefahr geriet, trennte sie sich von Phil, doch noch ist längst nicht alles zwischen beiden geklärt. Zum Beispiel weiß niemand von Marinas Schwangerschaft und als der Serienkiller eine schwangere Frau aus Marinas Schwangerschafts-Yogakurs tötet und auch ihr Baby mitnimmt, ist klar, dass auch Marina in höchster Gefahr schwebt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Dieses Hörbuch ist nichts für Hörer mit schwachen Nerven, denn die sehr blutigen Szenen und die gestohlenen Babys drehen einem zartbesaiteten Hörer sonst sicherlich den Magen mehrfach um. Auch wenn der Verlauf des Thrillers fast vorhersehbar ist, ist das Hörbuch an keiner Stelle langweilig. Die sehr kurzen Kapitel erhöhen die Spannung immer weiter und sorgen dafür, dass man gar nicht mehr aufhören kann.

Die Sprecherin Anne Weber liest das Buch aus wechselnden Perspektiven mal ruhig, dann wieder sehr spannungsintensiv und hält den Horrorpegel damit sehr hoch, so dass man sich fast getrieben fühlt, immer weiter zu hören und endlich zu wissen, wer hinter den grausamen Morden steckt.
Die Autorin Tania Carver hat mit “Entrissen” ein sehr fesselndes Debüt geschrieben und ich hoffe, schon bald ein neues, ebenso faszinierendes Buch von ihr zu lesen/hören. Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten!

Es gibt das Hörbuch von Hörbuch Hamburg (4 CDs) oder als Download von Audible.de – “Entrissen”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 05 Std. und 00 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Hörbuch Hamburg (4 CDs, gekürzt)
Autorin: Tania Carver
Sprecherin: Anne Weber
Originaltitel: The Surrogate
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899036840
ISBN-13: 978-3899036848

Weitere Informationen:
Rezension: Entrissen – Tania Carver (Buch)
Rezension: Entrissen – Tania Carver (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Tania Carver

Rezension: Dein Wille geschehe – Michael Robotham [Hörbuch]

Dein Wille geschehe – Michael Robotham

Über den Autor:
Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange Jahre tätig als Journalist für große Tageszeitungen und Magazine in London und Sydney, bevor er sich ganz seiner eigenen Laufbahn als Schriftsteller widmete. Mit seinen Romanen “Adrenalin”, “Amnesie” und “Todeskampf” sorgte er international für Furore und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney und London.

Über den Sprecher:
Frank Arnold, Schauspieler, Rundfunksprecher, Regisseur und Dramaturg, wurde in Berlin geboren. Nach dem Schauspielstudium an der Max-Reinhard-Schule folgten Engagements am Schiller Theater und an der Schaubühne in Berlin sowie an den Münchner Kammerspielen. Daneben führte er bei zahlreichen Theater- und Opern-Produktionen Regie, arbeitet für verschiedene Sendeanstalten und ist ein gefragter Hörbuchsprecher.

Meine Meinung:
Der an Parkinson erkrankte Psychotherapeut Joe O’Loughlin wird von der Polizei zu einem Fall hinzugezogen, bei dem sich eine junge Frau nackt auf einer Brücke stehend in den Tod stürzen will. Joe schafft es in die Nähe der Frau zu kommen, kann sie aber mit Worten nicht erreichen – da die Frau per Handy telefoniert – und damit ihren Selbstmord auch nicht verhindern. Die minderjährige Tochter der Toten überzeugt ihn, dass es sich nicht um Selbstmord handeln kann, da ihre alleinerziehende Mutter sich immer um sie gekümmert hat und sie nie im Stich gelassen hätte, außerdem hätte ihre Mutter unter Höhenangst gelitten und wäre freiwillig nie auf die Brücke gestiegen.
Kurz danach wird die langjährige Freundin und Geschäftspartnerin der jungen Frau ebenfalls unter sehr mysteriösen Umständen tot aufgefunden und nun ist klar, dass Joe in einen sehr beklemmenden Polizeieinsatz eingebunden ist, der ihm alles abverlangt und vor seinem persönlichen Leben nicht halt macht…

Erzählt wird das Hörbuch in zwei Erzählsträngen: aus der Sicht von Joe und aus der Sicht des Psychopathen. Die Idee, Morde durch gezielte Manipulation und dem Brechen des Willens der Opfer durchzuführen, war mir völlig neu, hat mich jedoch absolut gefesselt und mir Gänsehaut verursacht.
Michael Robotham kommt in diesem Psychothriller ohne die fast schon üblichen blutigen Morde aus und baut dennoch eine unglaubliche Spannung auf. Ich konnte das gut 7,5 Stunden lange Hörbuch nicht unterbrechen, sondern musste unbedingt die schlüssige Lösung hören um auch selbst “den Fall abschließen zu können”.
Leider habe ich jetzt erst erfahren, dass es sich bereits um den 3. Band rund um Joe O’Loughlin handelt. Ich habe aber fest vor, auch die ersten beiden Bände nach und nach zu hören oder zu lesen, damit ich noch mehr über den sehr sympathischen Protagonisten erfahren kann.
Frank Arnold unterstützt das Hörbuch mit einer absolut überzeugenden Sprecherleistung und wertet damit die Story und das Hörvergnügen noch weiter auf.

Es gibt das Hörbuch von Audiobuch Verlag OHG (DAV) mit 6 CDs oder als Download von Audible.de – ” Dein Wille geschehe”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 07 Std. und 36 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Audiobuch Verlag OHG (DAV) (6 CDs, gekürzt)
Autor: Michael Robotham
Sprecher: Frank Arnold
Originaltitel: Shatter
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899643658
ISBN-13: 978-3899643657

Weitere Informationen:
Bücherserie: Michael Robotham
Rezension: Dein Wille geschehe – Michael Robotham (Buch)
Rezension: Dein Wille geschehe – Michael Robotham (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Michael Robotham

Rezension: Im Kühlfach nebenan – Jutta Profijt [Hörbuch]

Im Kühlfach nebenan – Jutta Profijt

Über die Autorin:
Jutta Profijt wurde 1967 in Ratingen geboren. Nach dem Abitur ging sie ins Ausland, machte 5 Berufsabschlüsse (1 Exportkauffrau, 2x Fremdsprachenkorrespondentin, 2x Übersetzerin), arbeitete als Exportmanagerin im Anlagenbau und war zehn Jahre selbstständige Unternehmerin. Daneben hatte sie einen Lehrauftrag für Fachenglisch an der Hochschule Niederrhein und war Prüferin für Fremdsprachenabschlüsse an der IHK Bonn/Rhein-Sieg. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman, seitdem kamen sechs weitere Krimis in Deutsch und 2 in französischer Sprache hinzu. 2006 gab sie ihr Unternehmen auf und wurde hauptberufliche Autorin. Sie lebt in der niederrheinischen Provinz.

Über den Sprecher:
Ingo Naujoks, Schauspieler aus dem Ruhrgebiet, wurde mit Filmen wie „Kaniggels“, „Keiner liebt mich“ oder „Kalt ist der Abendhauch“ und in der Rolle des Krimiautors Martin Felser im „Tatort“ bekannt. Er gewann 2004 den Deutschen Comedypreis und hat bereits mit Leidenschaft einige Hörbücher gelesen.

Meine Meinung:
“Im Kühlfach nebenan” ist der 2. Teil rund um den verstorbenen Pascha, dessen ruheloser Geist sich weiterhin nur mit Hilfe des Rechtsmediziners Martin Gänsewein verständigen kann.
Pascha lernt die durch die Gänge schwirrende Nonne Marlene kennen, die bei einem Klosterbrand ums Leben kam, während eine weitere Nonne auf der Intensivstation noch um ihr Leben kämpft. Ein Brand im Kloster? Da kann doch was nicht mit rechten Dingen zugehen und jedem Hörer ist sofort klar: Pascha muss sich mit Marlenes und Martins Unterstützung um diesen Fall kümmern – zumal die Polizei nicht von einem Anschlag ausgeht und den Fall schon zu den Akten gelegt hat. Das Dreiergespann führt eigenmächtig Ermittlungsarbeiten durch, bei denen nicht nur die Brandursache untersucht, sondern nebenbei noch so manch andere Geschäftigkeit aufgeklärt wird….

Wer den 1. Teil “Kühlfach 4″ gehört hat, kann sich vorstellen, was einen erwartet und wird nicht enttäuscht werden: über 5 Stunden allerfeinstes Hörvergnügen mit einem mit Ingo Naujoks phänomenal besetzten Sprecher, der mit seiner schnodderigen Erzählart Pascha regelrecht zum Leben erweckt. Dieses Hörbuch lässt sich wie im Fluge hören, so witzig und spannend ist es.
Ich hoffe sehr, dass die Autorin Jutta Profijt weitere Bände um das Ermittler-Duo schreiben wird und der Verlag weiterhin gleichzeitig eine Hörbuchausgabe herausbringt. Diese Reihe sollte man nämlich meiner Meinung nach lieber hören als lesen, da Ingo Naujoks als Sprecher den Inhalt wunderbar umsetzt.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 05 Std. und 11 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Bastei Lübbe (4 CDs, gekürzt)
Autorin: Jutta Profijt
Sprecher: Ingo Naujoks
Originaltitel: Im Kühlfach nebenan
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785743181
ISBN-13: 978-3785743188

Weitere Informationen:
Autorenportrait: Jutta Profijt
Bücherserie: Jutta Profijt
Rezension: Im Kühlfach nebenan – Jutta Profijt (Buch)
Rezension: Im Kühlfach nebenan – Jutta Profijt (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Jutta Profijt

Rezension: Der Trakt – Arno Strobel [Hörbuch]

Der Trakt- Arno Strobel

Über den Autor:
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitet heute bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mit dem Schreiben begann er im Alter von fast vierzig Jahren. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier. Der Trakt ist sein dritter Roman.

Über die Sprecherin:
Die Schauspielerin Tanja Geke, geboren 1971 in Berlin, ist bekannt aus der TV-Serie “Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen”. Ihre warme, ausdrucksvolle Stimme leiht sie u.a. Kate Hudson und Scarlett Johansson. Zudem arbeitet sie als Sängerin.

Meine Meinung:
Sybille Aurich erwacht im Krankenhaus und erfährt dort, dass sie überfallen wurde und seitdem – bereits seit zwei Monaten – im Koma gelegen haben soll. Ihr kommt das sehr merkwürdig vor, da sie ohne Probleme aufstehen und gehen kann, was nach zwei Monaten Koma eigentlich unmöglich sein müsste. Sie fragt nach ihrem Mann und Sohn, erhält aber keine vernünftigen Antworten von dem Arzt, der an ihrem Bett steht und flieht deshalb nur im Krankenhaushemdchen auf die Straße.
Doch damit nimmt der Albtraum erst seinen Anfang, denn weder ihr Mann noch ihre Freundin erkennen sie und ein Kind hätte sie angeblich nie gehabt. Immer wenn Sybille einen Schritt in ihren Recherchen voran kommt, schließt sich wieder eine Tür und sie landet in einer Sackgasse. Auf ihren weiteren Wegen und der Suche nach ihrer Identität und ihrem Sohn weiß sie nie, wem sie trauen kann und wer wirklich ehrlich ist. Ist die alte Dame, die ihr hilft wirklich die, für die sie sich ausgibt oder gehört sie zu denen, die für ihre Probleme verantwortlich sind, wie ihr ein Polizist, der in ihrem Fall versteckt ermittelt, weismachen will….?

Arno Strobel hat einen super-spannenden Psychothriller geschrieben, der mich auf viele falsche Fährten gelockt und mir viele nervenaufreibende Hörstunden beschert hat. Trotz aller überraschender Wendungen gelingt es ihm, ein logisches Ende zu präsentieren, das nicht nur überzeugt, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Tanja Geke gehört schon seit langem zu meinen absoluten Lieblingssprecherinnen. Wenn sie ein Hörbuch spricht, bin ich sicher, immer sehr spannende Stunden vor mir zu haben, was auch hier wieder der Fall war. Sie spricht die verschiedenen Protagonisten mit verschiedenen Stimmen und steigert damit noch weiter die Spannung, die sich durch das gesamte Hörbuch zieht. Von mir gibt es eine absolute Hörempfehlung für das gut 7 Stunden lange Hörbuch!

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 07 Std. und 04 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Argon (6 CDs, gekürzt)
Autor: Arno Strobel
Sprecher: Romanus Fuhrmann
Originaltitel: Der Trakt
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839810183
ISBN-13: 978-3839810187

Weitere Informationen:
Autorenportrait: Arno Strobel
Leserunde: Der Trakt – Arno Strobel
Rezension: Der Trakt – Arno Strobel (Buch)
Rezension: Der Trakt – Arno Strobel (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Arno Strobel

Rezension: Dreizehn Stunden – Deon Meyer [Hörbuch]

Dreizehn Stunden – Deon Meyer

Über den Autor:
Deon Meyer wurde 1958 in der südafrikanischen Provinzstadt Paarl geboren und gilt heute als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Seine melancholischen, sehr menschlich und weitsichtig geschriebenen Krimis eroberten die Herzen der deutschen Leser. Das zeigte auch die Verleihung des Deutschen Krimipreises für “Das Herz des Jägers”.

Über den Sprecher:
Romanus Fuhrmann arbeitet als Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler. Er absolvierte seine Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Als Sprecher ist er u.a. für den RBB tätig.

Meine Meinung:
Inspector Griessel wird vom Telefonläuten aus dem Schlaf gerissen. Zwei Morde sind passiert, eine junge Amerikanerin sowie der Ehemann einer berühmten Sängerin, ein ebenfalls bekannter Musikproduzent, sind tot. Zwei unabhängige Morde und Tatorte, um die sich Benny Griessel ab sofort gleichzeitig kümmern muss.
Bei dem Musikproduzenten fällt zuerst der Verdacht auf die alkoholkranke Ehefrau, die neben dem Toten gefunden wurde und sich an nichts erinnern kann.
Gleichzeitig ist die Freundin der ermordeten Amerikanerin noch auf der Flucht – keiner weiß, warum und vor wem…
Dreizehn rasante Stunden dauert die Geschichte vom Anruf im Morgengrauen bis zum Abend, die in das Hörbuch mit einer Länge von 6 Stunden und 33 Minuten gepackt wurden. In diesen dreizehn Stunden ist der Hörer sozusagen zusammen mit der Amerikanerin Rachel, die bereits am Ende ihrer Kräfte ist, auf einer atemlosen Flucht und lauscht im schnellen Wechsel den Ermittlungsarbeiten der Polizei in den beiden Mordfällen.

Das Hörbuch ist so unglaublich spannend, dass ich abends angefangen habe und bis morgens um 4 Uhr den Krimi in einem Stück durchgehört habe. Von Minute zu Minute dreht der Autor Deon Meyer die Spannungsschraube mehr an, so dass ich das Hörbuch einfach nicht vor dem Ende ausstellen konnte. Deon Meyer vergisst bei aller Spannung jedoch nicht, den politischen Hintergrund mit einzubauen, so dass der Hörer nicht nur einen packenden Krimi, sondern gleichzeitig Südafrika mit all seinen gesellschaftlichen und politischen Problemen kennenlernt.

Romanus Fuhrmann als Sprecher gleicht mit seiner ruhigen und klaren Erzählweise die schnellen Szenenwechsel sehr gut aus und macht damit das Hörbuch zu einem atemberaubenden Kopfkino, dem man sich nicht entziehen kann.

Es gibt das Hörbuch von Steinbach Sprechende Bücher (5 CDs) oder als Download von Audible.de – “Dreizehn Stunden”. Ich habe die ebenfalls gekürzte Audible Version gehört.

Hörbuch-Informationen:
Spieldauer: 06 Std. und 33 Min. (gekürzt)
Erschienen bei: Audible (gekürzt) und Steinbach Sprechende Bücher (5 CDs, gekürzt)
Autor: Deon Meyer
Sprecher: Romanus Fuhrmann
Originaltitel: Wake up Dead
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3869740213
ISBN-13: 978-3869740218

Weitere Informationen:
Autorenportrait: Deon Meyer
Leserunde: Dreizehn Stunden – Deon Meyer
Rezension: Dreizehn Stunden – Deon Meyer (Buch)
Rezension: Dreizehn Stunden – Deon Meyer (Hörbuch)
Weitere Rezensionen: Deon Meyer

Seite 1 von 41234